Kulinarische Freuden – aber nicht nur in der „Woche des guten Essens“!

Im Oktober, genauer vom 7. bis zum 13. des Monats, gab es in Frankreich die offizielle „Semaine du Goût”, die „Woche des guten Essens”. Wir meinen: In einem Land, in dem jede der 52 Wochen des Jahres eine „Woche des guten Essens“ ist (und deshalb lieben wir das Land ja so sehr …), braucht es so etwas eigentlich gar nicht. Trotzdem: ein willkommener Anlass, hier einmal ein Trio französischer Immobilien zu präsentieren, die mit exquisiten regionalen Spezialitäten und erlesenen Gaumenfreuden verbunden sind. Bon appetit!

„Kuchen des Hauses“ oder „Gâteau Basque“ nennt sich eine Gebäckspezialität aus dem nördlichen Baskenland. In diesem stilechten historischen Bauernhaus der Region sollte man sie sich auf der Zunge zergehen lassen. Mit Swimmingpool, 4-Sterne-Ferienwohnung und Traumblick auf die Pyrenäen. Lecker! 

Kennen Sie „Salad Nicoise“? Die Komposition ist so beliebt, dass man sie längst auch vorgefertigt im Supermarkt kaufen kann. Aber ursprünglich stammt die köstliche Mischung – der Name sagt’s – aus Nizza an der Côte d’Azur. Wo wir Ihnen dieses 3-Zimmer-Apartment mit Aussichtsbalkon ans Herz legen möchten …  

Ursprünglich aus Spanien, wanderte sie irgendwann über die Grenze ins Languedoc-Roussillon: Die „Tielle Sètoise“ ist eine mit Tintenfisch und würziger Tomatensauce gefüllte Pastete. Dieses umwerfende Zwei-Zimmer-Apartment in Montagnac liegt nur einen Steinwurf entfernt von den Restaurants, in denen sie serviert wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *